5. November 2017

Kieselsommer von Anika Beer

Das Buch, welches ich von dem Randomhouse Verlag als Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen habe, werde ich heute für euch rezensieren.
Viel Spaß beim durchlesen!🖤


• A L L G E M E I N E S • 

Titel: Kieselsommer 
Autorin: Anika Beer
Verlag: Cbj
Seitenzahl: 317
Format: Taschenbuch (14,99 Euro)
ISBN: 978 3 570 15773 2


• I N H A L T •

Der beste Sommer überhaupt? Der erste Urlaub ohne Eltern! Tilda und ihre beste Freundin Ella können es kaum erwarten. Die beiden wohnen zwei Wochen ganz allein in dem Ferienhaus von Tildas Tante im Spreewald. Doch dann taucht Mats auf. Ella glaubt an das Schicksal und dass sie und Mats füreinander bestimmt sind. Doch Tilda traut ihm nicht und fühlt sich immer mehr wie das fünfte Rad am Wagen. Aber muss man seiner besten Freundin nicht alles Glück der Welt wünschen?


• M E I N E  M E I N U N G •

Auf dem Cover sieht man zwei Teenager im Bikini in einem See treiben. Es kommen Sommergefühle auch und man freut sich auf die Lektüre. Mit dem Titel "Kieselsommer" kann man zu beginn noch nicht viel anfangen, aberver hat seine Gründe, welche man im Laufe der Geschichte bemerkt. 
Die Seiten flogen nur so dahin, was wiederum heißt das der Schreibstil und der Einstieg in die Geschichte angenehm war.
Die Hauptpersonen Ella, Tilda und Mats haben alle ihre verschieden Geschichten und die dadurch entstandenen Charakterzüge, welche man sich leicht einprägen kann. Man kann sich die Konstellationen gut klarmachen und hat während dem lesen keine Probleme.
Der Spannungstrang zieht sich mit dem roten Faden ohne Pause durch das Buch. Wenn man angefangen hat zu lesen will man das Buch kaum aus der Hand legen. 
Das Ende war unerwartet. Ich habe damit echt nicht gerechnet. Aber es hat mir super gefallen. 
Schade finde ich, das es keinen zweiten Teil gibt, da es mich sehr interessiert wie es mit den dreien weitergeht. 


• B E W E R T U N G •

Die leichte Sommerlektüre über die erste Liebe, das Schicksal, Freundschaft und Eifersucht hat mir sehr zugesagt. Ein Buch, welches perfekt für zwischendurch ist! 
🌟🌟🌟🌟☆



Hier könnt ihr das Buch auf Lovelybooks besuchen!

24. Oktober 2017

Mein Herz wird dich finden von Jessi Kirby






 Heute habe ich für euch die Rezension zu "Mein Herz wird dich finde" von Jessi Kirby.
Also viel Spaß beim durchlesen!❤





• A L L G E M E I N E S •

Titel: Mein Herz wird dich finden
Autorin: Jessi Kirby
Verlag: Sauerländer/ Fischer
Seitenzahl: 368
Format: Hardcover (16,99 Euro)
ISBN: 978 3 7373 5352 6



• I N H A L T • 

Dein Herz kannst du nicht betrügen 

Wie beginnt man neu, wenn das Wichtigste gegangen ist? Als Mia und Noah sich zum ersten Mal begegnen, spüren beide, dass sie füreinander bestimmt sind. Es ist, als wäre plötzlich alles wieder in Ordnung. Als wäre Mia nicht der traurigste Mensch auf der Welt. Als wäre ihre große Liebe nicht bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Und als hätte sie Noah nicht verschwiegen, dass sie einander nur begegnet sind, weil sie wissen wollte, wer das Spenderherz ihres Freundes bekommen  hat. Doch wie glücklich darf sie eigentlich sein?
 


• M E I N E   M E I N U N G •

Ich habe die Leseprobe zu dem Buch in einer Buchhandlung bekommen uns sie sofort Zuhause gelesen. Ab da wusste ich sofort, dass ich das Buch unbedingt lesen muss und so kam eins zum anderen.



Da ich die Leseprobe eben schon gelesen hatte, wusste ich wie traurig das Buch beginnt, aber es konnte mir trodzdem ein paar Tränen entlocken.
Im Laufe des Buches bekamm ich an verschiedenen Stellen auch noch mal feuchte Augen.
Mia hat eine sehr bewegende Geschichte. Dafür hat sie aber auch viel Mut und eine Kraft, die ich an ihre Stelle nicht gehabt hätte. Man sieht auch deutlich wie sie sich im Laufe der Geschichte entwickelt und immer stärker wird. Ihre Familie und natürlich auch Noah helfen ihr dabei wieder aufzustehen und ihr Leben weiter zu leben und mit Noahs hilfe auch glücklich weiterleben.
Noah hat auch eine traurige Vergangenheit und Mia hilft ihm diese ganz zu begraben.
Die Charaktere sind mir alle sehr symphatisch. Besonders Ryan und Shelby mag ich sehr. Wobei ich Shelby sogar noch etwas mehr mag, auch wenn man über sie nicht sehr viel erfährt.
Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen, sodass man ruck zug mit dem Buch fertig ist (leider) .
Die Spannung hält das ganze Buch über an, außer am Ende. Dort ist es etwas vorhersebar. Zum Ende hin wird es etwas schwächer und am Schluss hat mir die Tiefe gefehlt, sodass ich einen Stern abziehen musste.
Die Idee und die Umsetzung des ganzen gefällt mir wiederum sehr gut. Besonders die ganzen Ausflüge die Mia und Noah machen sind sehr gut beschrieben. Sodass man denkt, dass man selbst an einem dieser wunderschönen Ort ist.
Schon das Cover hat mir sehr gut gefallen. Ebenso wie die Innegestaltung, obwohl es eher schlicht gehalten ist. 

Am Anfang von jedem Kapitel steht ein Zitat zum Thema Herz oder Organspende. Das ganze Buch basiert auf dem Thema Organspende, was mir sehr zuspricht. Es hat auch teilweise meine Sicht zu dem Thema verändert.



• B E W E R T U N G •


Das Buch hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen und auch nicht mehr losgelassen. Auch jetzt muss ich noch an Mia, Jacob und Noah denken. Leider ist das Ende schwach, weshalb ich einen Stern abziehen muss.

 🌟🌟🌟🌟☆





 Hier könnt ihr die Taschenbuchausgabe auf Lovelybooks besuchen!



  

23. Oktober 2017

Was andere Menschen liebe nennen von Andrea Cremer und David Levithan

Nach langer Zeit kommt auf diesem Blog eine Rezension zu einem Buch online. Das Buch heißt ´Was andere Menschen Liebe nennen´ und habe ich von Randomhouse als Rezensionexemplar zugeschickt bekommen.
Viel Spaß beim durchlesen!♥ 




• A L L G E M E I N E S •

  Titel: Was andere Menschen Liebe nennen
Autoren: Andrea Cremer und David Levithan
Verlag: Cbt Verlag
Seitenzahl: 411
Format: Taschenbuch
ISBN: 9783570163559



 • I N H A L T •

 Wie weit gehst
 du für die Liebe?

Der 16-jährige Stephen ist unsichtbar – und zwar schon von Geburt an. Ein Fluch lastet auf ihm. Ganz allein lebt er in einem Hochhauskomplex mitten in New York City. Eines Tages zieht dort Elizabeth mit ihrer Familie ein und es passiert etwas, womit Stephen nie in seinem Leben gerechnet hätte. Elizabeth kann ihn sehen! Zwischen den beiden entspinnt sich eine Liebesgeschichte, so traumhaft schön wie der Sommer, aber gleichzeitig auch so bedrohlich wie ein nahendes Unwetter. Und dann müssen die beiden eine Entscheidung treffen, die den Unterschied zwischen Liebe und Tod bedeuten kann.  



 • M E I N E  M E I N U N G •


Das Cover zeigt das Gesicht von zwei Jungen Personen. Von Stephen und Elizabeth. Mir gefällt das Cover gut, aber es ist kein Knaller. 
Das Buch lässt sich gut lesen, somit ist mir auch der Einstieg in die Geschichte nicht schwer gefallen. 
Es wird aus der Sicht von Stephen und Elizabeth erzählt. Bei jedem Kapitel wechselt die Sicht. 
Der Schreibstil ist locker leicht. Wie schon erwähnt kommt man gut und schnell durch das Buch. Dennoch habe ich mir mehr Poesie erhofft. Außerdem hätte man die Gedanken und Gefühle noch mehr ausarbeiten können
Alle Charaktere die in dem Buch auftauchen wurden glaubhaft geschrieben. Ich kann mir die Konstellation zwischen ihnen bestens klar machen. 
Was ich sehr schade fande, ist dass die Spannung zwischendurch etwas hinterher hing. Manche Stellen waren zäh zu lesen, andere hingegen waren super Spannend. 
Was mich aber wieder sehr überrascht hat war das Ende. Damit habe ich wirklich nicht gerechnet. Natürlich erzähle ich euch nicht wir es ausgegangen ist. Das dürft ihr selbst herausfinden ;). 
Eines muss ich noch dazu sagen/ schreiben: Ich habe nicht damit gerechnet, dass dieses Buch so stark Richtung Fantasie geht. Nicht das ich was dagegen hätte, aber ich habe das einfach nicht erwartet. 



 • B E W E R T U N G •


Ein schönes Buch mit einer starken Moral. Hätte dennoch mehr Poesie erhofft. 

🌟🌟🌟🌟☆




 Hier könnt ihr das Buch auf Lovelybooks besuchen!






1. September 2017

Campingurlaub Konstanz/ Bodensee


In den Pfingstferien war ich vom 11.06 - 15.06.2017 mit meiner Freundin und deren Familie in Konstanz am Bodensee. Ich erzähle euch hier grob meinem Tagesablauf und ob ich den Campingpaltz empfehlen kann und warum.


Sonntag:
Nachdem wir angekommen sind und unsere Zelte aufgebaute haben sind ich und meine Freundin an den See gegangen. Nicht mal 5 minuten Laufweg. Das Wasser war klar und nicht verdreckt.









Montag:
Am morgen sind wir Branchen gegangen. Das Restaurant ist circa 2 Stunden Autofahahrt von dem Campingplatz entfernt. Das Essen war wirklich lecker und die Lokation sah sehr schön aus.
Am späten Nachmittag sind Pia (meine Freundin) und ich ins Kino gegangen. Die Filmrezi zu "Wenn du stirbst..." könnt ihr hier nachlesen: Rezension.






Dienstag:
Shopping! Wir waren den ganzen Tag in der Stagt und haben Kleider und Bücher geshoppt. Bei  mir durfte an diesem Tag "Begin Again" von Mona Kasten einziehen.

Mittwoch:
Laut meiner Freundin gibt es in Überlingen das beste Eis der Welt, weshalb wir am Mittwoch mit dem Schiff nach Überlingen gefahren sind. Das Eis aus dem italienischen Eiscafe ist wirklich total lecker und es sieht 1 zu 1 aus wie auf den Verkaufsbilder.




Am Abend gab es auf dem Campingplatz Flammenkuchen zu
selbstbelegen. Der war so lecker. Den ganzen Tag von gutem essen verwöhnt.












Donnerstag:
An unserem letzten Tag haben wir nochmal an den See gegangen und es uns gut gehen lassen.


Abschließend kann ich sagen, dass Konstanz eine super Stadt ist und mir der Campingplatz sehr gut gefallen hat. Die Klos waren sauber, ebenso die duschen und ein gutes Unterhaltungsprogramm gab es auch. Falls ihr vorhabt in Konstanz zu Campen könnt ihr euch hier den Campingplatz anschauen!





9. Juli 2017

Morgentau von Jennifer Wolf

  Heute gibt´s die Rezension zu Morgentau. Das Buch hat mir die liebe Fee ( @wennfeeliest von Instagram) empfohlen. Danke nochmal <3.  
Viel Spaß beim durchlesen!❤



 • A L L G E M E I N E S •

Titel: Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten
Autorin: Jennifer Wolf
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 269
 Format: Taschenbuch (4,99 Euro)
ISBN: 9783551315953
Andere Bände der Reihe: 

Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)
Abendsonne - Band 2
Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)
Nachtblüte - Band 3
Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten
Tagwind - Band 4



• I N H A L T • 

 Der Frühling bringt Blumen, 
der Sommer den Klee.
Der Herbst bringt Trauben,
der Winter den Schnee.
Die Erde liegt unter einer dicken Schneedecke, Eis und Kälte herrschen überall. Nur noch ein kleiner Landfleck ist bewohnbar, wo die Erdgöttin Gaia die letzten ahnungslosen Menschen angesiedelt hat. Hier lebt auch Maya Jasmine Morgentau, eine der göttlichen Hüterinnen. Alle hundert Jahre wird unter ihnen eine Auserwählte dazu bestimmt, das Gleichgewicht der Natur aufrechtzuerhalten. Sie darf die vier besonderen Söhne der Gaia kennenlernen, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Für einen muss sie sich entscheiden und sich ein Jahrhundert an ihn binden. Doch jeder der Söhne hat seine Stärken und Schwächen. Sollte Maya die Auserwählte werden, für wen würde sie ihr Leben hergeben?


 • M E I N E  M E I N U N G •

Ich habe das Buch mal bei einem Gewinnspiel gewonnen und es lag seitdem auf meinem SuB. Ich hatte auch nicht vor das Buch bald zu lesen, aber Fee hat es mir Empfohlen. So wurde es zu meinem Cr und ich bereuhe es nicht gelesen zu haben.
Das Cover passt schonmal perfekt zur Story. Das Mädchen was man darauf sieht ist Maya Morgentau. Daher passt auch der Titel super.
Zu beginn steht ein Gedicht im Buch: 
Es war eine Mutter,
die hatte vier Kinder. 
Den Frühling, den Sommer,
den Herbst und den Winter.
Der Frühling bringt Bumen,
der Sommer den Klee,
der Herbst bringt die Trauben,
der Winter den Schnee.
~Volksmund

Dann geht es auch schon mit dem Prolog los. Ab der ersten Seite ist das Buch verständlich und spannend. Und es gibt auch tolle Textstellen zum Markieren. Ich habe insgesamt 8 Klebezettel reingecklebt. 
Die Autorin startet sofort mit der Geschichte und redet bzw. schreibt nicht darum herum. Das hält sie das ganze Buch durch. Sie kommt immer sofort auf den Punkt und so ist das Buch auch durchgehend spannend. Dennoch hätte sie manche Punkte etwas ausarbeiten können.
Alleine schon die Idee ist richtig toll. Genauso wie die Umsetzung
Die Charaktere hätte man vielleicht noch besser ausarbeiten können, aber ansonsten auch echt super. 
Wie vorhin schon erwähnt ist das Buch durchgehent spannend. Man hätte dennoch manche Textstellen noch ausarbeiten können. Die Auswahl hat mich schon etwas überrascht und man wollte unbegingt wissen wie es weiter geht.
Das Ende hat mich nicht omplett umgehauen, aber ein paar Tränen sind mir schon gekommen. Die Lösung von dem Problem hat mir auch super gefallen. Ich bin jetzt auch richtig gespannt auf den zweiten Teil!



 • B E W E R T U N G •

Das Buch hat mir durchgehen gefallen 
und auch die Spannung war immer vorhanden.
Jennifer Wolf hätte die Charaktere und manche Textstellen
noch ausarbeiten können, aber ansonsten 
ein super Buch! 

🌟🌟🌟🌟☆

 

Hier könnt ihr das Buch auf Lovelybooks besuchen!

 

2. Juli 2017

Teardrop von Lauren Kate

 Heute könnt ihr eine Rezension zu Teardrop von Lauren Kate auf meinem Blog lesen.
Danke von einmal an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!
Viel Spaß beim durchlesen!❤




• A L L G E M E I N E S •

Titel: Teardrop
Autor: Lauren Kate
Verlag: Heyne
Seiten: 514 + Interview von Lauren Kate 525
ISBN: 9783453317147
Der zweite Teil: Waterfall

TeardropWaterfall




 • I N H A L T •

Ein uraltes Medaillon, ein geheimnisvolles Buch und ein Brief, das ist alles, was der siebzehnjährigen Eureka Boudreaux noch von ihrer Mutter geblieben ist, nachdem diese bei einem schrecklichen Unfall ums Leben kam. Und die eindringliche Warnung 'Vergieße niemals eine einzige Träne!'. Was das alles zu bedeuten hat, erfährt Eureka erst, als sie dem ebenso attraktiven wie rätselhaften Ander begegnet, der mehr über Eurekas Vergangenheit zu wissen scheint als sie selbst.




• M E I N E  M E I N U N G •

 Das Mädchen auf dem Cover passt zu der Hauptfigur Eureka und zur Geschichte. Die Kapitelgestaltung ist schlicht gehalten was sehr schön aussieht.
Die Geschichte ist zu begin etwas verwirrent aber nach dem zweiten Kapitel lässt sich das Buch relativ gut lesen. Der Schreibstil ist ganz okay. Es ist nicht so, dass man super schnell oder langsam durchkommt. Es ist einfach mittelmäßig. 
Was aber erst in den letzten 8 Kapiteln aufkommt, ist die Spannung. Das Buch hat mich in eine kleine Leseflaute gebracht. In der Mitte war es wirklich extrem langweilig. Es gibt so viele Stellen die man einfach verkürzen oder ganz weglassen hätte können. Was mich ziemlich generrvt ht war, dass Eureka ihre Mutter immer mit Vornamen gennent hat. 
Am Ende des Buches erklärt sie Ander zwas warum, aber zu verständniss hätte man es auch schon am anfang de Geschichte bringen können.
Die Idee ansich ist wirklich keine schlechte, aber die Umsetzung hätte man besser machen können.
Was mir ganz gut gefallen hat, war das Ende. Es macht Lust auf den zweiten Teil, auch wenn ich ihn wahrscheinlich eher nicht  lesen werde.
Die Charaktere und ihre Verbingungen zueinander waren glaubwürdig und gut aufgebaut.




• B E W E R T U N G •

Eine gute Idee mit schlechter Umsetzung. Hätte mir gewünscht,
 dass die Autorin schneller auf den Punkt kommt.   
🌟🌟🌟 ☆☆

Lohnt es sich den zweiten Teil zu lesen?



Hier könnt ihr das Buch auf Lovelybooks besuchen.

Hier könnt ihr euch den englischen Buchtrailer anschauen:  

 

1. Juli 2017

Wenn du stirbst zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie (Film Rezension)

Bildergebnis für wenn du stirbst zieht dein ganzes leben an dir vorbei sagen sie 
 Ich war mit meiner Freundin in diesem wunderbaren Film. Wir beide waren und sind immer noch total begeistert von ihm. Hier erzähle ich euch, warum. 
Aber vorab schon einmal: Weder ich noch meine Freundin haben davor das Buch gelesen. Deshalb beziehe ich mir nur auf den Film. Das Buch wird aber so schnell wie möglich gelesen. Es steht schon bei meiner Freundin Zuhause im Regal. 
Jetzt aber viel Spaß beim durchlesen❤!



• A L L G E M E I N E S •

Titel: Wenn du stirbst zieht dein ganzes Leben an die vorbei, sagen sie
Originaltitel: Befor I Fall
Nach dem Roman von: Lauren Oliver
Regisseurin: Ry Russo-Young
Kinostart: 1. Juni 2017 (Deutschland)
Dauer: 1h 39m
FSK: 12
Hauptdarstellerin: Zoey Deutch (Samantha Kingston)

  


• I N H A L T •

 Was würdest du tun, wenn heute dein letzter Tag wäre? Sam und ihre besten Freundinnen glauben, alles richtig gemacht zu haben: sie gehören zu den beliebtesten Mädchen der Highschool, haben mit den coolsten Typen geknutscht und die wildesten Partys gefeiert. Als It-Girl-Clique machen sie aber auch Außenseitern gern mal das Leben zur Hölle. Die vier Freundinnen haben die Schule fest im Griff und sehen sehr gut dabei aus. Doch plötzlich wird irgendwo ein Hebel umgelegt und die Regeln der perfekten Highschool-Welt ändern sich. Nach einer ausgelassenen Party stirbt Sam bei einem Autounfall - doch als wäre nichts gewesen, wacht sie am Morgen desselben Tages quicklebendig in ihrem Bett auf. Was wie eine neue Chance wirkt, entwickelt sich schnell zu einem Albtraum: Sam erlebt die letzten 24 Stunden vor dem Unfall immer und immer wieder - und setzt alles daran, diesen Teufelskreis endlich zu durchbrechen.




• M E I N E   M E I N U N G •

Da ich das Buch nicht gelesen habe, wusste ich nur ganz grob was auf mich zu kommt. Ich hatte große Erwartungen an den Film, weil er und das Buch so gehypte wurde. Nur bei einer Sache war ich mir unsicher. Und zwar wie man das umsetzten könnte mit dem immer wieder den selben Tag erleben. Aber sie haben das super gelöst und es gab keine längen oder Wiederholungen. 
Der Film konnte mich von anfang an begeitern. Wenn ich den Film verändert könnte, hätte ich ihn dennoch genau so gelassen. Vielleicht verändert sich meine Sicht auf den Film nachdem ich das Buch gelesen habe, aber davon werdet ihr in meiner Buch Rezension erfähren. 
Das Ende hat mich sehr zum Nachdenken gebracht. Meine Freundin und ich reden manchmal immer noch darüber. Ach wenn es schon drei Wochen her ist, wo wir den Film gesehen haben. 
Die Schaupieler haben mir auch super gefallen! Sie haben ihre Rollen gut umgesetzt und glaubwürdig gespielt. 
Was ich sehr schön finde, ist das Samantha im Laufe des Filmes merkt wie wichtig die Familie ist und das man sie schätzen soll. Aber nicht nur sie lernt dazu. Vorallem auch ihre Freundinnen. Den Film jungen Schülern zu zeigen, wäre keine Fehler. 
Außerdem hat der Film meine Freundin dazu gebracht das Buch zu lesen. Und das, obwohl sie nicht gerne liest! Das gab auch noch mal ienen Pluspunkt. 



• B E W E R T U N G •

Der Film hat mir super gut gefallen, sodass er schlussendlich auch 5 von 5 Sterne verdient. Es giebt nichts was ich zu mekern hätte. Ich werde das Buch bald lesen und dann selbstverständlich auch für euch rezensieren!
 
🌟🌟🌟🌟🌟



Hier könnt ihr euch den Filmtrailer ansehen: