16. Februar 2018

Morgen lieb ich dich für immer von Jennifer L. Armentrout

Heute werde ich für euch den Roman "Morgen lieb ich dich für immer" von der Bestsellerautorin Jennifer L. Armentrout rezensieren. Weshalb ich dem Buch keine volle Punktzahl geben kann, erfahrt ihr hier.
Viel Spaß beim durchlesen!🎔



• A L L G E M E I N E S •


Titel: Morgen lieb ich dich für immer
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Cbt
Seitenzahl: 540
Format: Taschenbuch (12,99 Euro)
ISBN: 978 3 570 31141 7




• I N H A L T •


Eine Liebe so groß wie die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft...
Mallory und Rider kennen sich seit ihrer Kindheit. Vier Jahre haben sie sich nicht gesehen und Mallory glaubt, dass sie sich für immer verloren haben. Doch gleich am ersten Tag an der neuen Highschool kreuzt Rider ihren Weg – ein anderer Rider, mit Geheimnissen und einer Freundin. Das Band zwischen Rider und Mallory ist jedoch so stark wie zuvor. Als Riders Leben auf eine Katastrophe zusteuert, musMallory alles wagen, um ihre eigene Zukunft und die des Menschen zu retten, den sie am meisten liebt.


 

• M E I N E  M E I N U N G •


Das Cover und der Titel versprechen eine niedliche Liebesgeschichte, aber ganz so harmlos ist das Buch nicht. Die Autrin behandelt in dem Buch ein wichtiges Thema, welches nicht unterschätzten werden darf. 
Nach "Obsidian" ist das mein zweites Buch der Autorin. Der Schreibstil hat mir, wie in "Obsidian" auch, super gefallen. Der Einstieg in dieses tolle Buch viel mir leicht und mit Mallory wurde ich sofort warm. Was sie und Rider erlebt haben ging mir sehr nahe und ich habe lange darüber nachgedacht wie es wohl für mich wäre in einer solchen Familie aufzuwachsen. 
Die Charaktere wurden alle sorgfälltig ausgewählt und haben alle ihre eigene kleine Geschichte. Außerdem hat Mallory eine sichtbare und tolle Entwicklung durchgemacht. Hector und Jayden wurden mir schon ab der ersten Seite, wo sie erwähnt wurden, sympatisch. Auch Rider habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Er erinnere mich so sehr an meinen Bruder. Vorallem, weil er mich auch immer Maus nennt♡. Aber zurück zu Rider. Er ist echt super süß und sexy. Wie er Mallory beschützt und unterstützt ist einfach nur zum dahinschmelzen.
Gegen Ende gab es nochmal einen echten Schock, aber meine Augen blieben trocken. Auch wenn ich mit offenen Mund da saß. Der Schluss selbst fande ich eher langweilig und auch nichts besonderes. Leider. 
Die Spannung die sich durch das gesamte Buch zog war zwar da, aber wirklich fesseln konnte das Buch mich nicht. Dennoch kommt man dank des Schreibstils relativ schnell durch das Buch.
Was ich noch erwähnen muss, ist die süße Innengestaltung der Kapitel. Ihr könnte es oben auch dem Bild sehen. Diese drei kleinen Herzen, wo auch eins uaf dem Cover zu sehen ist, finde ich persönlich richtig cute *-*.

 

• B E W E R T U N G •

 
Das Buch hat mir an sich echt gut gefallen und Rider und Mallory werden mir sicher noch lange im Gedächnis bleiben, aber für ganze fünf Sterne hat es leider nicht gereicht.

🌟🌟🌟🌟☆








Hier könnt ihr das Buch auf Lovelybooks besuchen!

24. Januar 2018

Das Liebes-Projekt von Lydia Netzer

Heute rezensiere ich für euch ein eher unbekanntes Buch. Es handelt sich um den Roman "Das Liebes-Projekt" von Lydia Netzer.
Viel Spaß beim durchlesen!🎔



• A L L G E M E I N E S •


Titel: Das Liebes-Projekt
Autorin: Lydia Netzer
Verlag: btb
Seitenzahl: 415
Format: Taschenbuch (9,99 Euro)
ISBN: 978 3 442 71402 5



• I N H A L T •

Liebe ist (k)eine Gleichung 
mit zwei Unbekannten
 Liebe unter Wissenschaftlern… George, ein verträumter Kosmologe, erforscht den Ursprung des Universums. Irene, die pragmatische Astrophysikerin, erschafft schwarze Löcher im Labor. Als beide sich am bekannten Institut für Astronomie in Toldeo begegnen, passiert es: Die Liebe schlägt ein wie ein Blitz und wirft beide aus ihrer Umlaufbahn. Irene und George scheinen wie füreinander geschaffen. Ein glücklicher Zufall? Daran glauben Astrophysiker prinzipiell nicht. Dann findet Irene auch noch heraus, dass ihre und Georges Mutter einander kannten und ganz eigene Pläne mit den beiden hatten… Steht ihre Liebe unter keinem guten Stern?

 

• M E I N E  M E I N U N G •


Das Cover gefällt mir recht gut. Es zeigt die zwei Hauptersonnen, Irene und George und im Hintergrund ein Sternenhimmel.
Der Einstieg viel mir relativ schwer aufgrund des Schreibstils. Dies besserte sich auch im Laufe des Buches nicht. So war das Lesen ziemlich zäh. Aber was mir sehr gut gefallen hat war die Idee des ganzen Buches. Auf so eine Idee zu kommen muss man wirklich kreativ sein. Leider ist die Umsetzung des ganzen nicht so gut gelungen.
Besonders Spannend oder romantisch war das Buch auch nicht. Es war teilweise sogar so langweilig, dass ich ein zwei Seiten übersprungen habe. An manchen Stellen war das Buch auch ziemlich verwirrend. Ein roter Faden zog sich jedenfalls keiner durch das Buch. 
Die meisten Charaktere waren mir bis zum Schluss unsympathisch. Besonders mit Irene wurde ich nicht warm. Über manche ihrer Gedanken und Taten konnte ich nur den Kopf schütteln. 
Die letzten 50 Seiten waren für mich die einzigsten Seiten wo wenigstens etwas Spannung aufkam. Aber das machte das Buch auch nicht besser. Zudem war das Ende vorhersehbar.

 

 

• B E W E R T U N G •

 
Allgemein konnte mich das Buch überhaupt nicht begeistern. Den einen Stern hat das Buch von mir nur wegen dieser tollen Idee bekommen. Vielleicht würde ich das Buch mehr mögen, wenn ich älter wäre, aber mit 15 konnte es mich nicht begeistern.

🌟🌟☆☆☆








Hier könnt ihr das Buch auf Lovelybooks besuchen!

21. Januar 2018

Zeit im Wind von Nicholas Sparks

Heute kommt meine erste Rezension zu einem Buch von Nicholas Sparks auf meinem Blog online. Warum ich dem Buch nur 3/5 Sterne gegeben habe könnt ihr hier nachlesen.
Viel Spaß dabei!💚



• A L L G E M E I N E S •



Titel: Zeit im Wind
Autor: Nicholas Sparks
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 239
Format: Taschenbuch (8,99 Euro)
ISBN: 9783453408715




• I N H A L T •


Es ist das letzte Highschool-Jahr für den draufgängerischen, überall beliebten Landon, als er sich beim Schulball notgedrungen mit der Außenseiterin Jamie arrangieren muss. Vollkommen überraschend aber wandelt sich Landons anfängliche Herablassung Jamie gegenüber, sobald er sie näher kennenlernt, und eine zarte erste Liebe erwächst. Allzu schnell ziehen Schatten über dem jungen Glück auf, als Jamie Landon ihr lang gehütetes erschütterndes Geheimnis preisgibt. Er wehrt sich mit allen Mitteln gegen das scheinbar Unabwendbare: Er ist bereit, alles für seine große Liebe zu tun.






  • M E I N E  M E I N U N G •


Das Cover hat etwas beruhigendes an sich. Dennoch sieht es altmodisch aus, was auch kein Wunder ist da das Buch 1999 geschrieben wurde. Der Titel ist auch nichts besonderes.
"Zeit im Wind" ist mein erstes Buch von Nicholas Sparks gewesen. Davor habe ich nur den Film "Das Leuchten der Stille" gesehen. Somit wusste ich nicht recht was auf mich zukommen würde. Leider muss ich zugeben, dass mir die ersten Seiten gar nicht gefallen haben. Aber schon bald wurde es besser.
Dadurch das Landon direkt zu uns Lesern spricht kann man sich gut in ihn und die Situation hinein versetzten. Weshalb man relativ schnell durch das Buch kommt. Dennoch hätte ich manche Kapitel etwas verkürzt. Auch die Taten von Jamie und Hegbert kann man gut nachvollzeihen. Aber Jamies Glauben kam mir etwas überspitzt rüber. Als 17-jährige hat man meiner Meinung nach trotzdem noch keine so übertrieben Reife Gedanken.
Was ich auch noch sehr Schade fande war, dass mich das Buch kaum fesseln konnte. Teilweise war es auch einfach nur langweilig, vorallem der Anfang.
Eigentlich lese ich solche Bücher nicht und auch nicht gerne. Es war also nicht so mein Fall, aber überraschenderweise konnte mich das Ende überzeugen. Feuchte Augen habe ich zwar nicht bekommen, aber es hat mich dennoch zum Nachdenken gebracht. 
Außerdem hätte ich mehr Poesie erwartet und erhofft.

 

• B E W E R T U N G •

 
Für zwischendurch mag das Buch ganz nett sein und es hat mir auch Recht gut gefallen, aber dennoch war es nicht ganz so meins.

🌟🌟🌟☆☆






Hier könnt ihr das Buch auf Lovelybooks besuchen!

12. Januar 2018

Deshalb bedeutet Kontra K mir so viel

https://i.pinimg.com/736x/80/85/53/808553232ad1c73215bf5e5f0617a14a--trash-polka-idol.jpg
Meiner Meinung nach macht Kontra K die besten Lieder, da seine Texte nicht einfach nur so daher gesagt sind. Sie sind tiefgründig, aber dennoch nicht zu poetisch. Für mich einfach Perfekt zum anhören und mitfühlen.
Hoffentlich habt ihr viel vergnügen beim durchlesen!🎔

 

Für alle die gar nicht wissen über wenn ich gerade schreibe:


Kontra K, bzw. Maximilian Diehn, ist ein deutscher Musiker, Boxtrainer und betreibt eine Industriekletterfirma. Er wurde in Berlin geboren, ist nun 30 Jahre alt, verheiratet und hat einen 3-jährigen Sohn. Außerdem liebt er Raubtiere, besonders den Wolf (so wie ich) und für ihn ist die wichtigste Charaktereigenschaft die loyalität. Falls ihr noch mehr über ihn erfahren wollt klickt hier.



Warum Kontra K mein Lieblingsmusiker ist:  


Kontra K konnte mich ab dem ersten Lied welches ich von ihm gehört habe in seine Bann ziehen. Seine Liedtexte haben tiefe und einen guten sound. Er hat in seinem Leben viel verhauen und nimmt seine Musik deshalb als Selbsttherapie. Man merkt bei jedem seiner Lieder, dass er Musik nicht wegen dem Ruhm macht. Er steckt so viel Herzblut in seine Arbeit. Kontra K ist einer der wenigen Menschen, welchen ich den Erfolg wirklich von Herzen gönne. 
Seine Musik motiviert, bringt einen zum Nachdenken und  man lernt das Leben (wieder) zu genießen. Seine Lieder haben mir schon so oft durch schwere Situationen geholfen. Außerdem wurde ich in meinen Augen ein besserer Mensch. Ich habe gelernt loyaler zu sein, habe mehr Disziplien und vorallem habe ich gelernt schwere Tage durchzustehen ohne durchzudrehen.  
Als Idol kann ich ihn nicht wirklich bezeichnen. Dafür hat er mir doch zu viel Mist gebaut😝. Er ist eher sowas wie ein großer Bruder. 
Tut mir ein gefallen und versucht euch auf seine Musik einzulassen. Vielleicht liebt ihr seine Lieder auch mal so sehr wie ich es tue. 

 

 

Meine Lieblingslieder von ihm:


 

Meine Lieblingszitate von ihm:

 

Und von perfekt sind wir so unendlich weit weg ~ Wölfe
Den ein Wolf ist immer loyal zur Familie ~ Wo sie scheitern
Sie benehmen sich wie Hunde, die bellen und nicht beißen und für solche Kläffer hab ich keine Zeit ~ Jetzt erst recht
Sammel deine Knochen wieder auf, wenn sie brechen, wische deine Tränen weg und zeig ihn' keine Schwäche ~ Atme tief ein
Lass sie reden, lass sie denken, was sie wollen, denn sie wollen immer so viel ~ Atme tief ein
Und gibt es keinen Menschen, der um mich weint wär das Loslassen leichter ~ An deiner Seite
Ich atme den Regen, ertrage das Leben ~ Atme den Regen
Es geht um so viel mehr als Stärke, um Zusammenhalt und Werte. Es ist um so vieles tiefer als deine Wunden jemals werden ~ Wölfe

31. Dezember 2017

Mein Jahr 2017

@Saskiasweltderbuecher hat auf ihrem Blog einen Beitrag zu ihre Jahr 2017 gemacht und ich dachte mir: jetzt mach ihr einfach mal nach😆. 
Viel Spaß beim durchlesen!

 


Januar:

  • Praktikum als Goldschmiedin
  • 500 Abonnenten auf Instagram😍😘
  • Weisheitszähne gezogen bekommen 

 

Februar:

  • "Wenn du mich küsst" gelesen (Jahreshighlight)😍👑

 

März:

  • Logan - The Wolverin angesehen 😍

 

April:

  • Tote Mädchen lügen nicht angefangen zu schauen 😊

 

Mai:

 

Juni:

 

Juli:

  • Meinen Freund kennen gelernt und mit ihm zusammen gekommen (16.07)😍💕

 

August:

  • Sprachreise nach Malta für zwei Wochen mit meiner Freundin 😎😍

 

September:

  • 15 Jahre alt geworden

 

Oktober:

  • Frankfurter Buchmesse😍

 

November:

  • Zusage für meinen Ausbildungsplatz als Vermessungstechnikerin bekommen 😃

 

Dezember:

 

 

Meine Highlights:


Buch: Wenn du mich küsst

Ausflug: Europapark

Urlaub: Malta

Persönliches: Als ich mit meinem Freund zusammen gekommen bin🎔

30. Dezember 2017

Meine Vorsätze für 2018

http://www.fixefete.de/blog/wp-content/uploads/2012/12/silvester-feuerwerk2.jpg 

Heute wird es mal etwas persönlicher. Und zwar stelle ich euch meine Vorsätze für 2018 vor. Mal schauen ob ich alles einhalten kann.






  • Mehr Zeit mit Freunden und meiner Familie verbringen
  • Mehr Abenteuer Erleben
  • Spontane Ausflüge machen
  • Gesünder Essen
  • Wieder regelmäßig Sport treiben
  • Eine gute Prüfung schreiben
  • Nach der Prüfung richtig abfeiern😝😁
  • Mindestens 40 Bücher lesen
  • Das Leben nicht zuernst nehmen
  • Auf meinen SuB achten
  • Nur Bücher kaufen, welche ich auch wirklich lesen werde
  • Kein Geld für unnötige Dinge ausgeben 
  • Meinen 16. Geburtstag schön feiern
  •  Meine Ausbildung anfangen und Spaß haben


28. Dezember 2017

Liebe, Schnee & andere Desaster von Nicola Doherty

Heute könnt ihr die Rezension zu "Liebe, Schnee und andere Desaster"auf meinem Blog lesen.
Viel Spaß beim durchlesen!🎔



• A L L G E M E I N E S •


Titel: Liebe, Schnee & andere Desaster
Autorin: Nicola Doherty
Verlag: Cbt
Seitenzahl: 298
Format:
Taschenbuch (9,99 Euro)
ISBN: 9783570311851



• I N H A L T •

Für Juno ist das Leben ein einziges Risiko: Klimawandel, frei laufende Füchse, Zombies – das nächste Desaster wartet quasi um die Ecke. Als Juno von ihrer frisch zusammengewürfelten Patchwork-Familie zu einem Skiurlaub in den Alpen verdonnert wird, schätzt sie ihre Überlebenschancen gleich null ein. Das ändert sich erst recht nicht, als sie Boy trifft, den jungen Skilehrer: ruppig, waghalsig, abenteuerlustig. Überhaupt nicht ihr Typ. Oder etwa doch? Sich zu verlieben, merkt Juno bald, ist das größte Risiko von allen …

 

• M E I N E  M E I N U N G •


Das Cover ist liebevoll gestaltet, aber mir persönlich sagt es nicht wirklich zu, da ich es nur selten mag wen Personen auf dem Cover abgebiltet sind. Es ist also kein Buch, welches ich unbegingt in meinem Regal stehen haben muss. Der Titel wiederum hättte nicht passender gewählt werden können! Er passt 1 zu 1 zu Juno (der Hauptprodagonistin des Buches).
Juno ist ein ängstliches Mädchen, welches sich viel zu viele Sorgen wegen wirklich alles macht. Das hat mich, besonders zu beginn sher genervt. Generell war der Einstieg in das Buch zäh. Aber nach den ersten ca. 60 Seiten wird das Buch besser. 
Die Kapitel sind sehr kurz gehalten und der Schreibstil ist locker, flüssig. Somit kommt man schnell und ohne Probleme durch den Winterroman. 
Über die Charaktere erfährt man genauso viel wie man auch zu wissen braucht. Die Figuren haben alle ihre Merkmale woran man sie auch gut erkennt. 
In dem Buch gibt es leider nur eine richtig spannende Stelle. Ansonsten ist das Buch.. nicht langweilig oder langatmig, aber einen Suchtfaktor gibt es auch nicht. Es ist eben ein schönes Buch für Zwischendurch. Nichts Weltbewegendes. 
Die Entwicklung zwischen Juno und Boy war für mich zu öberflächlich und zu schnell. Mehr oder weniger war das ganze Buch zu öberflächlich. Die Autorin hätte etwas mehr ins detail können. Leider gab es auch immer ein paar Stellen, welche vorhersebar waren. 
Was mir richtig gut gefallen hat, war der Abschluss der Geschichte. Es wurde nicht in die länge gezogen (okay, in dem Buch wurde überhauptnicht in die länge gezogen, aber naja..) und es ist ein schönes Happy End. 

 

• B E W E R T U N G •


Meiner Meinung nach ist das Buch schön für Zwischendurch (besonders während der Weihnachtszeit), aber es ist nicht was man unbedingt gelesen haben muss.

🌟🌟🌟☆☆






Hier könnt ihr das Buch auf Lovelybooks besuchen!